Unsere Empfehlungen

Empfehlungen

Auf der folgenden Karte finden Sie unsere Empfehlungen für Aktivitäten in und um Passau. Wir haben unsere Tipps für Sie in verschiedene Kategorien eingeteilt wie Übernachtung, Aktivitäten mit Kindern, …

Suchen Sie die für ihren Aufenthalt in Passau passenden Empfehlungen aus. Sie können auch direkt gleich Routen berechnen und über Google Maps ausdrucken bei Bedarf.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Planen!

Filter nach

BezeichnungKategorieAdresseBeschreibung
Schaukelweg Breitenberg Kinder Obernstein 10, 94139 Breitenberg

Die 18 teils originellen Schaukeln und gemütliche Rastplätze laden Kinder und Erwachsene zum Spielen und Entspannen ein.

Hier kann man auch die herrliche Aussicht ins Dreiländereck genießen. Der Schaukelweg ist 6,1 km lang bei einer Wanderzeit von ca. 2 Stunden.

Motorikpark Wernstein Kinder,Senioren Herbert-Fladerer-Straße 28, 4783 Wernstein am Inn, Österreich

Motorikpark für Jung und Alt

Hotel Residenz Unterkunft Fritz-Schäffer-Promenade 6, 94032 Passau

Das auf den Grundmauern eines über 400 Jahre alten Kaufmannshauses errichtetes Hotel garni liegt direkt am Ufer der Donau. Es wurde liebevoll historisch renoviert, ohne dabei die Anforderungen an ein modernes, zeitgemäßes Hotel zu vernachlässigen.

Mit der Philosophie, den anspruchsvollen Gast durch Qualität, die von Herzen kommt, zu verwöhnen und zu begeistern, hat sich das privat geführte Hotel garni zu einer beliebten Adresse für Individualisten entwickelt.

In geschmackvollem und ansprechendem Interieur mit hohem Komfort, gepflegter Eleganz und zeitlosem Ambiente genießen Sie im Herzen der lebendigen Passauer Altstadt die ruhige und erholsame Atmosphäre des Hauses.

Dom St. Stephan Sehenswürdigkeit Domplatz, 94032 Passau

Der Stephansdom in Passau ist die Mutterkirche des Donau-Ostens. Bereits um das Jahr 450 ist eine Kirche in der spätantiken Stadt Batavis bezeugt. Die Bischofskirche wird urkundlich erstmals 730 erwähnt und ist seit 739 Kathedrale der Diözese. Bis zum heutigen Baubestand können fünf weitere Perioden unterschieden werden: Die agilolfingische Bischofskirche um 720, der frühgotische Dom, erbaut zwischen 1280 und 1325, der spätgotische Ostteil (1407-1560) und der barocke Neubau, errichtet zwischen 1668 und 1693. Der Stadtbrand von 1662 hat von den ersten vier Bauperioden keine sichtbaren Spuren hinterlassen. Erhalten blieb im Außenbau der spätgotische Ostteil.